Lecker Trockenfutter von Tails.com

WERBUNG - Angaben zur Transparenz: Das Produkt wurde uns in Zusammenarbeit mit Insider Deutschland kostenlos zur Verfügung gestellt. 
Trockenfutter von tails com

Ich teste ja schon seit einigen Tagen das Trockenfutter von tails.com. Das ist ein Futter-Abo, man bekommt monatlich die genau berechnete Menge an Futter zugesandt. Eine praktische Sache, wenn die Zweibeiner viel unterwegs sind. Mein Fraule braucht das aber nicht, denn ich erinnere sie schon rechtzeitig an das Ende meines Futtervorrates.

Genaue Angaben für die erste Bestellung

Für die Futterbestellung muss man einige Angaben über den Empfänger, also sprich mich, den Hund machen. Alter, Figur, Aktivitätslevel und dann wird das Futter zusammengestellt. Laut der Webseite aus hunderten von Rezepten – das hofft mein Fraule nun nicht. Wichtig für gutes Futter sind eigentlich nur wenige Zutaten, ein hoher Fleischanteil gepaart mit Ballasstoffen in Form von Gemüse und etwas Getreide.

Trockenfutter von tails com
Brunello hilft gleich mal beim Auspacken der Lieferung

Zusammensetzung des Trockenfutters von Tails.com

Fraule las mir die Zutatenliste vor: 42,1 % Mais und 20% Huhn sowie 19% Geflügel und ein Hauch von getrocknetem Rindfleisch und Seetang. Beides stand ziemlich am Ende der Zutatenliste. Der Huhnanteil besteht aus dehydriertem Hund und frischem Huhn, Hühnerfett und Chicken gravy, was Fraule mit eingedickter Hühnersauce übersetzte. 

Trockenfutter von tails com
Darf ich jetzt endlich testen? Ich warte schon so ungeduldig…

Fazit: Trockenfutter von Tails.com

Also mir schmeckt das Futter sehr gut. Fraule hatte das Futter für empfindlichen Magen/Magenprobleme bestellt, ob es meinem Magen nun besser geht, kann ich noch nicht sagen. Ich fresse nach wie vor sehr viel Gras. Aber lecker ist es….

@theinsiders   #Tails_Insiders_DE

WERBUNG – Getestet: Futter von Petssecret

Brunello durfte ein Vier-Wochen-Paket von petssecret mit Nassfutter, Trockenfutter, Zahnpflegestangen und Leckerlis testen. Lest hier, was sein Fazit ist:

Erstens alle Produkte haben mir ausgesprochen gut geschmeckt. Das Nassfutter könnte etwas mehr im Schälchen sein, aber der Meinung war nur ich. Fraule nicht. Dafür fiel ihr auf, dass ich das Nassfutter sehr gut verdaut habe und mein Häufchen tatsächlich kleiner wurde.

Ihr gefallen die praktischen 150 Gramm Alu-Schälchen, vor allem als wir im Urlaub waren. War eine saubere Sache, im Hotelzimmer Schälchen öffnen, nach 3,5 Sekunden war der Napf leer und  keine angebrochene Futterdose musste in die Minibar. Denn meine zweite Portion bekomme ich immer gegen mittags.

Ergänzt wird das Nassfutter vom Trockenfutter Crunchy Kribbles, das in Form von kleinen Kämmchen (oder auch Zahnreihen) angeboten wird. Nach meiner Zahnsteinentfernung habe ich kein  TroFu mehr gefressen, bzw. gebissen außer diesem. Da war Fraule richtig froh, dass wir dies hatten. Das wird sie auch nachbestellen, die Crunchy Kibbles  mit 16,95 Euro für 2,5 Kg sind preislich ok. 

Apropos Zahnstein: Auf meine Zahnpflege legt Fraule jetzt viel mehr Wert und so werden die zahnfreundlichen Kaustangen Dental Stars als Snack auch nachbestellt.  Die Dental Stars sind durchsichtig und mit jeder Menge  Kräutern versetzt, sie sollen Zahnbelag reduzieren und die Zahnreinigung zu unterstützen. Also Fraule, von denen kann ich gerne nach jeder Mahlzeit einen naschen…

Zum Naschen gibt es natürlich auch gesunde Snacks von Petssecret.  Die Marvelous Crunchies Dental & Multivitamin sind für Hunde aller Größen geeignet und fördern die Kräftigung der Zähne. Davon könnten wir auch jede Menge bestellen, denn sie sind einfach lecker.

Petssecret.de bietet auf die Hundegröße abstimmte Monatspakete an, wir haben als Test eines dieser Monatspakete bekommen. Das ist ganz praktisch, weil man nicht lange überlegen muss, ob man genügend Futter und Abwechslung im Haus hat.  Alle Produkte sind inhaltlich aufeinander abgestimmt und decken den Bedarf für eine gesunde Ernährung ab.

Wilsberg auf frischer Spur

Tag des Hundes

Vielen ist er als Münsteraner Privatdetektiv mit Antiquitäten-Faible bekannt. Als knurriger und scharfsinniger „Wilsberg“ feiert Leonard Lansink seit über 20 Jahren Erfolge als TV Serien-Star. Was die Wenigsten wissen: Richtig ausspannen kann der Wahl-Berliner am allerbesten mit seiner Frau, der Juristin Maren Muntenbeck, und den gemeinsamen Hunden – einem lackschwarzen Labrador Retriever und dem Beagle-Mischling Holly.

Leonhard Lansink mit Atze ©Leonhard Lansink

„Morgens geht es direkt erst einmal auf die Wiese. Danach bekommen Atze und Holly etwas Leckeres zu Fressen und ich genieße meinen Kaffee. Zwei Stunden später spazieren Maren und ich gemeinsam durch die Straßen und auch durch die nahe gelegenen Parks. Wenn wir mal nicht in Berlin sind, kümmert sich ein befreundeter Dogwalker um Atze und Holly“, erzählt Lansink, für den seine Hunde ein wichtiger Lebensinhalt sind. Grund genug für den deutschen Schauspieler, die schönen Seiten des Lebens mit Vierbeiner publik zu machen. Der Verband für das Deutsche Hundewesen e.V. (VDH) bietet dem 63-Jährigen nun die entsprechende Plattform, indem er ihn zum neuen VDH-Botschafter des Hundes ernannte. 

Leonhard Lansink vor gewohnter Kulisse. Foto:© Fotografin: Valentina Kurscheid

Prominente Vorgänger
Damit tritt der Mann, der bei seinen Großeltern in einer Gelsenkirchener Bergbausiedlung aufwuchs und das Medizinstudium zugunsten einer Schauspielausbildung an der renommierten Essener Folkwangschule abbrach, in die Fußstapfen prominenter Vorgänger. Er übernimmt das Amt vom aktuellen VDH-Botschafter des Hundes, dem Schauspieler Martin Armknecht.

Davor waren es: Dr. Christine Theiss (2017), Jessica Kastrop (2016), Bettina Böttinger (2015), Jana Ina Zarrella (2014), Cornelia Poletto (2013), Ralph Herforth (2012), Erol Sander (2011) und Nina Ruge (2010). 

Tag des Hundes
Dr. Christine Theiss mit ihren beiden Lieblingen

Was für ihn als Botschafter des Hundes besonders wichtig sei? „Hunde gehören einfach zum Dasein dazu. Es war eine wichtige kulturelle Leistung der damaligen Menschen und auch der damaligen Wolfshunde, sich zusammen zu tun. Mir liegt am Herzen, Verständnis für Hunde und ihre Menschen zu erreichen, aber auch Verständnis für hundelose Menschen“, betont der Wahl-Berliner, der schon als Kind Kontakt zu Hunden hatte und sich als Jugendlicher am Reitstall begeistert um seinen Patenhund, einen Golden Retriever, kümmerte. Die Erziehung von Hunden ist dem Schauspieler auch wichtig: „Zu Beginn hatten wir eine prima Hundeschule. Nach einer gewissen Zeit hatten wir es aber raus wie Hunde lernen und haben dann die Erziehung selbst übernommen. Fachliteratur durfte dabei natürlich nicht fehlen“, schmunzelt der VDH-Botschafter. 

Schirmherr des Tag des Hundes
Lansink ist auch Schirmherr des „Tag des Hundes“, der am 15. und 16. Juni wieder deutschlandweit mit einem kunterbunten Aktionswochenende rund um den Hund und Feierlichkeiten für die ganze Familie lockt. Beteiligt sind der VDH, seine Mitgliedsvereine und auch Tierarztpraxen, die einen Blick hinter die Kulissen gestatten und über wichtige Gesundheitsthemen aufklären. Auf zahlreichen Hundeplätzen geht es rund: Dort laden Schnupperkurse zu verschiedenen Hundesportarten ein. Es gibt Spaß-Wettbewerbe, Hunderennen, gemeinsame Spaziergänge, Foto-Shootings, Trödelmärkte mit Hundezubehör zum Schnäppchenpreis, Lesungen und vieles mehr. Kurzum alles, was Hund und Halter brauchen, um gemeinsam ein unvergessliches Wochenende zu verbringen.

Weitere Infos & Termine in Ihrer Nähe: www.tag-des-hundes.de
Text und alle Bilder dieses Beitrages: ©VDH