[WERBUNG]: Brunello darf Carnilove testen

Carnilove

Endlich mal ein Produkttest für mich, ganz alleine für mich. Ich darf das Hundefutter von Carnilove testen.

Carnilove
Eine Kiste voller Leckerli, Trockenfutter und Nassfutter nur für mich

Nassfutter, Trockenfutter und herrliche Leckerlis – ich bin ganz begeistert. Fraule ist auch happy mit dem neuen Futter, denn es ist getreide- und kartoffelfrei. Wir Hunde sind zwar Allesfresser, aber keine Körnerfresser. Vor allem Getreide ist in unserem Futter nur billiges Füllmaterial, das keinerlei ernährungstechnischen Wert für Hunde hat. Schließlich will mein Fraule, dass ich hochwertiges Futter bekomme, damit meine Muskeln gut arbeiten können, meine Verdauung funktioniert und schließlich mein Fell schön glänzt.

Das Futterkonzept von Carnilove

Carnilove
Mein Favorit: Softleckerli Ente-Rosmarin

Carnilove setzt dabei auf eine naturbelassene Ernährung, die sich am Vorbild meiner Vorfahren orientiert, als diese noch in der Wildnis jagten. Also Beutetiere gerissen haben und wenn sie mal nicht so erfolgreich waren, sich von Beeren, Kräutern und Früchten ernährt haben. Naja, Apfel mag ich auch sehr gerne und von Karotten kann ich gar nicht genug bekommen. Doch nun zurück zum Ernährungskonzept von Carnilove. Es wird nur ausgewähltes Fleisch von Hirsch, Rentier, Wildschwein, Ente, Fasan, Truthahn sowie Lachs angeboten, das mit Gemüse, Wildbeeren und Kräutern angereichert wird. So wird die Versorgung mit allen notwendigen Vitaminen und Nährstoffen sichergestellt. Reichlich Antioxidantien sind ebenfalls im Futter enthalten.

Unboxing mit Brunello

Als erstes bin ich erst einmal in Karton gesprungen und Fraule hat mich suchen lassen. Es roch alles so gut, doch so sehr ich an den Tüten kratzte, keine ging auf. Also habe ich mir eine Tüte geschnappt und Fraule in die Hand gedrückt.

Sie öffnet die Tüte und ein unglaublich leckerer Duft steigt auf – Rosmarin und Ente. War das lecker – von diesen Leckerli kann ich gar nicht genug bekommen. Es war das Soft Leckerli Ente-Rosmarin, für meine größeren Kumpels auch als größeres Soft Leckerli in Karpfen-Thymian erhältlich. Knackig wird es mit den Crunchy Sorten Lamm & Cranberry, Wildschwein & Hagebutte und Makrele & Himbeere. Da muss ich richtig zu beißen – gut für meine Zähne und mein Zahnfleisch.

Am nächsten Morgen steht das Nassfutter auf dem Speiseplan.  Abgepackt in 400 Gramm Dosen gibt es Ente & Fasan, Rentier & Hirsch und Lamm & Wildschwein.  Es ist schön fest und riecht wiederum sehr angenehm. Allerdings macht es etwas durstig, ich schlabbere gleich einen Napf Wasser hinterher.

Viel Wasser gibt mir mein Fraule auch zum Trockenfutter dazu. Es gibt das klassische Trockenfutter, von dem ich ja kein so großer Fan bin. Auch wenn es sehr leckere Sorten sind wie Ente & Fasan, Lamm & Wildschwein, Lachs & Truthahn  sowie Lachs und Rentier. Das schmeckt mir schon das Trockenfutter Fresh besser. Frisches Fleisch wurde zugesetzt und es wurde speziell für uns kleinere Hunde gemacht. Zur Auswahl stehen Hähnchen & Kaninchen, Karpfen & Forelle oder Strauß & Lamm. 

Das Hundefutter Carnilove ist im guten Fachhandel oder online unter allco-petfood.de/carnilove erhältlich.  

Angaben zur Transparenz:

Diesen Produkttest wurde im Rahmen eines trnd-Projektes durchgeführt. Dazu wurden uns die oben genannten Produkte kostenlos zur Verfügung gestellt.  Wir können unsere ehrliche Meinung über das Produkt unbeeinflusst und ungekürzt offen hier mitteilen. 

[WERBUNG] Multifunktionsdrucker Brother MFC-L3730CDN im Test

Dieses Mal wurde ein Multifunktionsdrucker von Brother auf Herz und Nieren getestet. Dank @konsumgoettinnen hatte ich die freie Auswahl zwischen den verschiedenen Druckern von Brother. 

Die Drucker von  Brother interessieren mich schon lange, einfach aus diesem Grund weil die Nachfüllkartuschen “relativ” preiswert sind. Natürlich ist das immer noch relativ zu sehen, doch unseren alten Farblaserdrucker  haben wir schlichtweg aus dem Grund der zu teueren Nachfüllkartuschen entsorgt. Zwischenzeitlich versuchten wir uns mit einem Tintenstrahldrucker über Wasser zu halten, aber die Qualität der Tintenstrahler ist einfach nicht zufriedenstellend. Jedes Mal, wenn wir Ausdrucke für eine Präsentation benötigten, kamen wir an die Leistungsgrenze des Tintenstrahldruckers.  

Also suchten wir etwas Besseres und  es musste ein Mulitfunktionsdrucker 4in1 sein. Wir suchten ein Gerät, das nicht nur drucken, scannen und somit auch kopieren, sondern auch faxen kann. Denn ab und zu benötigen wir einfach noch das gute alte Fax. 

Der Drucker ist relativ schwer,  allerdings auch sehr kompakt. Er ist schnell ausgepackt und aufgebaut. Die Transportsicherung der Tonerkartuschen lässt sich leicht entfernen und genauso einfach werden sich dann auch die Nachfüllkartuschen einfügen lassen. 

Brother MFC-L3730CDN
Einfacher Kartuschentausch – hier entfernen der Transportsicherung

Die Einbindung in unser Netzwerk war ab dem Moment einfach, als ich realisierte, dass ich das einzige Modell von Brother gewählt habe, das zwingend mit einem LAN-Kabel an den Rooter angeschlossen werden muss. Doch auch ein LAN-Kabel und den letzten freien Platz am Rooter hatten wir noch und ab diesem Moment wählten sich alle Rechner aus der MAC-Welt und  Windows sowie Ipad und Iphone automatisch ein. Alle können nun – sogar gleichzeitig – auf den Drucker zugreifen und scannen, drucken und kopieren. Sogar faxen und es ist einfach toll,  vom iphone schnell was auszudrucken.   

Die stabile Papierkassette fasst 250 Blatt und zusätzlich gibt es noch einen Einzelblatteinzug. Für unsere Firmenbriefe einfach prima oder wenn wir mal wieder das dickere Papier für Präsentationen oder Deckblätter haben. 

Über das farbige Touchscreen lässt sich der Drucker einfach bedienen.

Für mich ist der Duplexdruck das Highlight

Das absolute Highlight des Brother MFC-L3730CDN ist der automatische Duplexdruck. Kontoauszüge oder mehrseitige Dokumente lassen sich so papiersparend auf Vorder und Rückseite drucken. Bei meinem Kontoordner merkte ich schon nach einigen Tagen eine Entlastung. Diese Duplexfunktion – vor allem weil sie vollautomatisch ist und ohne Probleme läuft, begeistert mich absolut. 

Brother MFC-L3730CDN
Der Mulitfunktionsdrucker Brother MFC-L3730CDN

Deshalb bin ich richtig glücklich, dass mich @konsumgoettinnen und #brotherdrucker für den Test ausgewählt haben, denn nach dem Test darf ich den Drucker behalten. 

Angaben zur Transparenz:

Für diesen Test wurde mir ein Gerät von Brother zur Verfügung gestellt, dass ich nach dem Test behalten darf. Ich konnte meine Entscheidung, welches Gerät ich testen möchte ebenso frei und unbeeinflusst treffen wie ich auch das Testergebnis abfassen kann. In diesem Blogbeitrag teile ich Euch meine persönliche Erkenntnis und persönlichen Erfahrungen mit.