Glutenfreier Mini-Apfelkuchen

Ich habe hier ein schnelles Rezept für einen Apfelkuchen in einer kleinen Backform. Wenn ihr den Kuchen mit normalem Mehl backen wollt, einfach die Mehlmenge auf 120 Gramm erhöhen und ggfs. etwas Milch dazugeben, damit der Teig schön leicht und fluffig bleibt.

Ich verwende sehr gerne kleine Backformen, denn frisch schmecken – vor allem glutenfreie – Backwerke am besten. Lieber mal schnell einen neuen Kuchen gemacht, als nach einem Tag noch immer Reste zu haben.

Rezept Glutenfreier Apfelkuchen

Zutaten:

  • 80 Gr Butter
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • 75 Gr Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 Gr glutenfreie Mehlmischung
  • 1/2 TL Backpulver
  • 3 Äpfel
  • Zitronensaft
  • gehackte Mandel zum Bestreuen

Butter und Zucker schaumig schlagen, Vanillinzucker dazu geben. Glutenfreies Mehl mit Salz und Backpulver mischen und darunter heben.
Die Äpfel schälen und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.

Glutenfreier Apfelkuchen
Der Teig ist leicht und luftig

Eine kleine Backform (Durchmesser 20 cm) Ausbeutern und den Teig einfüllen. Dann die Apfelspalten auf den Teig legen und leicht eindrücken.

Glutenfreier Apfelkuchen
Beim Backen kommen die leicht eingedrückten Apfelstücke wieder hoch.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 40 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.